Elektrische Schutzmaßnahmen

Created by aftershake 

Upgrade to
remove ads

1935 - 2960

1935 Nach welchen Vorschriften und Richtlinien sind in Österreich
Starkstromanlagen bis1000 V zu errichten und zu betreiben?

ÖVE-ÖNORM E8001-1, ÖVE-EN1 (teilweise), TAEV.

1936 Was versteht man unter dem Außenleiter und dem Neutralleiter?

Außenleiter L1, L2, L3 gegeneinander 400V, gegen Erde 230V.
Neutralleiter (N) ist der geerdete Mittelpunkt oder Sternpunktleiter (U gegen Erde 0V).

1937 Was versteht man unter dem Schutzleiter (PE) und dem
PEN-Leiter?

Schutzleiter ist der Leiter, der alle inaktiven Teile mit Schutzerde verbindet.
PEN-Leiter ist ein Leiter, der die Funktion von Neutralleiter (N) und Schutzleiter (PE) in sich
vereinigt.

1938 Was versteht man unter aktiven und was unter inaktiven Teilen von
Betriebsmitteln?

Aktive Teile = Leiter und leitfähige Teile des Betriebsstromkreises, die unter normalen
Betriebsbedingungen unter Spannung stehen.
Inaktive Teile = elektrisch leitende Teile von Betriebsmitteln, die nur im Fehlerfall unter
Spannung stehen.

1939 Unter welchen Umständen darf an aktiven Teilen von elektrischen
Anlagen und Betriebsmitteln und in deren Nähe gearbeitet
werden?

Wenn diese spannungsfrei sind und wenn der spannungsfreie Zustand für die Dauer der
Arbeit gewährleistet ist. Bei Annäherung an aktive Teile sind diese abzudecken oder
abzuschranken.

1940 Nenne die 5 Sicherheitsregeln!

Freischalten
· Gegen Wiedereinschalten sichern
· Spannungsfreiheit feststellen
· Erden und kurzschließen
· Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

1941 Welche Maßnahmen sind erforderlich, um eine Anlage gegen ein
Wiedereinschalten zu sichern?

· Schalter durch ein Schloss sichern oder
· Verbotsschilder "Nicht schalten, es wird gearbeitet" anbringen
· Schmelzsicherungen an einem sicheren Ort aufbewahren

1942 Was hat mit Schraubsicherungen und mit NH-Sicherungseinsätzen
zu geschehen, mit denen freigeschaltet werden soll?

Sicherungseinsätze müssen sicher verwahrt (mitnehmen) und durch Schraubkappen oder
Blindeinsätze ersetzt werden.

1943 Warum muss nach dem Freischalten noch die Spannungsfreiheit
festgestellt werden?

Bei Stromkreisverwechslung besteht Lebensgefahr!

1944 Warum muss zuerst geerdet und dann kurzgeschlossen werden
und nicht umgekehrt?

Wird bei anstehender Spannung die Erdung zuerst vorgenommen, so wird beim
Kurzschließen die Spannung nahezu gefahrlos gegen Erde abgeleitet, umgekehrt besteht
Lebensgefahr.

1945 Welche Personen dürfen in Ausnahmefällen Arbeiten an unter
Spannung stehenden Teilen mit Nenn-Spannung über 65 V
durchführen? Welche besondere Sicherheitsvorkehrungen sind für
"Arbeiten unter Spannung" zu treffen?

Nur solche Elektrofachkräfte, die für diese Arbeiten ausgebildet sind. Dazu ist immer eine
spezielle Ausrüstung zu verwenden (isolierte Matten, Sicherheitskleidung,
Gesichtsschutzschild, speziell hochwertig isoliertes Werkzeug)

1946 Welche Betriebsmittel werden als Überstromschutzeinrichtungen
eingesetzt?

· Schmelzsicherungen
· Leitungsschutzschalter
· Motorschutzschalter
· Thermische Überstromrelais

1947 Welche Folgen hat eine unzulässig hohe Erwärmung von isolierten
Leitungen bzw. Betriebsmitteln, z.B. Motorzuleitungen oder
Wicklungen?

Die Leiterisolation wird zerstört. Es kann ein Brand, ein Kurzschluss, ein Windungsschluss
oder ein Wicklungsschluss entstehen.

1948 Aus welchen Gründen kann sich eine Leitung unzulässig hoch
erwärmen?

· Überlast
· Kurzschluss (wenn das nächste vorgeschaltete Sicherungsorgan nicht oder zu spät
anspricht)
· Falsche Leiterdimensionierung

1949 An welcher Stelle im Stromkreis müssen
Überstromschutzeinrichtungen angebracht werden, um den
Überlastschutz und den Kurzschlussschutz zu übernehmen?

· Am Anfang des Stromkreises
· Bei Querschnittsverminderung

1950 Eine Mantelleitung 5x1,5mm2 Cu (3 belastete Adern) ist in Rohr
verlegt. Welche max. Absicherung ist mit ... erlaubt?
a) Leitungsschutzschalter
b) Schmelzsicherungen

Lt. TAEV
a) 16 A
b) 10 A

1952 Welche Überstromschutzeinrichtungen sind zum Schutz gegen
Kurzschluss zulässig und wie kommt es zur Abschaltung?

· Schmelzsicherungen (Durchbrennen des Schmelzdrahtes)
· Leitungsschutzschalter (Ansprechen des Magnetauslösers)
· Motorschutzschalter mit magn. Kurzschlussauslöser (Ansprechen des Magnetauslösers)

1953 Wie muss ein Sicherungssockel angeschlossen werden? Warum?

Zuleitung auf Fußkontakt des Sicherungssockels.
Damit ein Berühren spannungsführender Teile beim Auswechseln des Schmelzeinsatzes
vermieden wird.

1954 Welche Aufgabe hat der Kennmelder eines Schmelzeinsatzes?

Er gibt Aufschluss über die Nennstromstärke und ob der Schmelzleiter noch intakt ist.

1955 Geben Sie die Nennstromstärke und die jeweilige Kennfarbe des
Kennmelders für die Schmelzeinsätze von 2A bis 63A an?

2 A = rosa
4 A = braun
6 A = grün
10 A = rot
16 A = grau
20 A = blau
25 A = gelb
35 A = schwarz
50 A = weiß
63 A = kupfer

1956 Erkläre den Begriff Selektivität!

Selektivität ist dann vorhanden, wenn z. B. bei in Reihe geschalteten Sicherungen bzw.
FI-Schaltern nur jenes Organ auslöst, das der Fehlerquelle am nächsten liegt.
Bei FI-Schaltern ist auf die Charakteristik ("S" od. "G") und auf den Auslösestrom (Faktor 3)
zu achten.

1957 Weshalb dürfen Schmelzeinsätze nicht überbrückt werden?

Weil dadurch der Überlastungs- und Kurzschlussschutz unwirksam gemacht wird.

1958 Warum dürfen NH-Sicherungen nur in unbelasteten Stromkreisen
eingesetzt oder entfernt werden?

Weil beim Einsetzen oder beim Entfernen in belasteten Stromkreisen an den Kontakten ein
Lichtbogen entstehen kann (Verletzungsgefahr).

1959 Welche Arten von Geräteschutzsicherungen (Feinsicherungen)
unterscheidet man nach dem Strom-Zeit-Verhalten (Nenne mind. 4
Beispiele) und wie sind sie gekennzeichnet?

· Superflink (FF)
· Flink (F)
· Mittelträge (M)
· Träge (T)
· Superträge (TT)

1960 Warum werden in Verbraucherstromkreisen anstelle von
Schmelzsicherungen meist Leitungsschutzschalter eingesetzt?

· Leitungsschutzschalter lassen sich nach dem Auslösen wieder einschalten
· Kurze Abschaltzeit
· Raumsparend
· Besitzen eine Freiauslösung
· Können auch betriebsmäßig zum Ein- und Ausschalten verwendet werden

1961 Was versteht man unter Freiauslösung und bei welchen Geräten
tritt sie in Erscheinung?

Freiauslösung bedeutet, dass alle Schutzschalter (Leitungsschutzschalter,
Motorschutzschalter, Fehlerstromschutzschalter) auch dann auslösen, wenn der
Betätigungshebel in der Einschaltstellung gehalten wird und gleichzeitig ein Fehler auftritt.
Auch bei Anstehen eines Fehlers ein Einschalten nicht mehr möglich ist.

1962 Auf welche Arten können Motoren gegen Überlast geschützt
werden?

· Motorschutzschalter
· Thermorelais
· Motorvollschutz (PTC)
· Beim Frequenzumformer Stromgrenze

1963 Wie funktioniert ein Thermorelais ?

Ein Bimetallstreifen wird erwärmt und krümmt sich. Dadurch wird ein Schaltkontakt
ausgelöst.

1964 Welche Aufgabe hat der Schutzleiter?

Der Schutzleiter muss im Fehlerfall den Fehlerstrom führen, der die vorgeschaltete
Schutzeinrichtung (Schmelzsicherung, Leitungsschutzschalter, FI-Schalter) zum
Ansprechen bringt. Dadurch wird das Auftreten einer zu hohen Berührungsspannung
verhindert.

1965 Worauf ist bei metallenen Schaltanlagen und Verteilern bezüglich
der Schutzmaßnahme zu achten?

Einbeziehung in die jeweilige Schutzmaßnahme, Gehäuse und Türen mit
Schutzleiteranschluss.

1966 Welche max. Nennwerte des Auslösefehlerstromes müssen
FI-Schutzschalter (bei Schutzmaßnahme Nullung mit Zusatzschutz)
laut TAEV in Baustromverteilern aufweisen?
a) Steckdosenstromkreise bis 32 A
b) Steckdosenstromkreise über 32 A

Lt. TAEV
a) 30 mA
b) 300 mA (Empfehlung!)

1967 Wie ermittelt man den Ausbreitungswiderstand eines Erders und
worauf ist bei dieser Messung besonders zu achten?

RE = UE / IE
· Spannungstrichter
· Erderspannung überwachen
· Bei neueren batteriegespeisten Messgeräten nicht erforderlich

1968 Worauf ist bei der Verwendung von Kabeltrommeln bei
Wechselstromverbrauchern und großer Dauerleistung zu achten?

Durch die aufgewickelte Leitung kann ein Wärmestau entstehen, der die Isolation
beschädigt (Brandgefahr). Über ca. 500 W Dauerbelastung vollständig abwickeln.

1969 Worauf ist beim Einbau eines Fehlerstromschutzschalters im
genullten Netz zu achten?

Der PE-Leiter wird vor dem FI vom PEN-Leiter abgezweigt.
Nach dem FI keine Verbindung PE -- N.

1970 Welchen Vorteil bringt der FI-Schutzschalter in genullten Netzen?

· Kleinere Fehlerströme
· Schnellere Abschaltung
· Brandschutz
· Zusatzschutz

1971 Wodurch wird die Schutzart eines elektrischen Betriebsmittels
angegeben?

Durch die beiden Kennbuchstaben IP (International Protection = internationaler Schutz) und
durch zwei nachfolgende Ziffern z.B. IP 44, IP 68, IP 54 oder IP 2X.

1972 Welche Bedeutung haben die beiden Ziffern nach den Buchstaben
IP, bei der Schutzartbezeichnung?

Die erste Ziffer bezeichnet den Schutz gegen Berühren unter Spannung stehender Teile,
z.B. Motorklemmen und gegen das Eindringen fester Körper.
Die zweite Ziffer bezeichnet den Schutz gegen das Eindringen von Wasser.

1973 Was versteht man unter Fehlerspannung - UF?

Spannung, die zwischen einem fehlerhaften Gerät und der Bezugserde (Erdpotential) oder
zwischen zwei fehlerhaften Geräten auftritt.

1974 Was versteht man unter Berührungsspannung - UT?

Ist die Spannung, die am menschlichen Körper oder am Körper eines Nutztieres auftritt,
wenn dieser von Berührungsstrom durchflossen wird(ÖVE / ÖNORM E-8001-1).

1975 Was versteht man unter einem Spannungstrichter?

Der Bereich des nichtlinearen Spannungsabfalls am Erdausbreitungswiderstand um den
Erder (ca. 20 m).

1976 Wie müssen die Steckvorrichtungen für Kleinspannung in Bezug
auf die Konstruktion ausgebildet sein?

Unverwechselbarkeit, Stecker für Schutzkleinspannung dürfen nicht in Steckdosen höherer
Spannungen und anderer Schutzmaßnahmen passen.

1977 Welche Aufgaben hat der PEN-Leiter zu erfüllen?

Der PEN-Leiter ist der geerdete Leiter in einem TN-System, der sowohl die Funktion des
Schutzleiters als auch des Neutralleiters erfüllt.

1979 Gib den Schutzbereich für Badezimmer und Duschräume an,
innerhalb welchem keine Schalter und Steckdosen angebracht
werden dürfen?

60 cm seitlich um die Badewanne oder Duschtasse und 2,25 m von der Standfläche.

1981 Welche zusätzlichen Maßnahmen sind für Experimentierstände in
Unterrichtsräumen vorzusehen?

Not-Aus-Abschaltvorrichtungen, 30 mA FI als Zusatzschutz.

1982 Was ist Schutzkleinspannung im Sinne der Schutzmaßnahmen und
womit wird sie erzeugt?

Bis 50V Wechselspannung
Erzeugung: Sicherheitstrenntrafo oder Umformer
Bis120 V Gleichspannung
Erzeugung: Akku oder Umformer

1983 Nenne die Schutzmaßnahmen mit Schutzleiter!

· Schutzerdung
· Nullung
· FI - Schutzschaltung
· Schutzleitungssystem (Isolationsüberwachungssystem)

1984 Nenne die Schutzmaßnahmen ohne Schutzleiter!

· Schutzisolierung
· Schutzkleinspannung
· Schutztrennung (jedoch mit Potentialausgleichsleiter bei mehreren Betriebsmitteln)

1985 Was versteht man unter Schutzisolierung, was ist dabei besonders
zu beachten und durch welches Zeichen ist diese
Schutzmaßnahme erkennbar?

· Zusätzliche Isolation zur normalen Betriebsisolation
· Nicht erden
· Doppelquadrat, Schutzklasse II

1986 Welche Forderungen müssen bei der Schutzmaßnahme
Schutzkleinspannung (SELV) erfüllt werden?

· Max. 50V/AC oder 120V/DC
· Erzeugung: Sicherheitstrenntrafo, Umformer oder Batterie
· Unverwechselbare Steckvorrichtungen
· Auf der Kleinspannungsseite nicht erden
· Betriebsmittel müssen mit dem Zeichen der Schutzklasse lll gekennzeichnet sein
· Das Installationsmaterial muss mindestens für 250V isoliert sein

1988 Wie kommt es zur Abschaltung des fehlerhaften Gerätes bei der
Schutzmaßnahme Nullung?

Der erforderliche Ausschaltstrom IA ergibt sich aus dem Nennstrom IN der
Überstromschutzeinrichtung durch Multiplikation mit dem Ausschaltstromfaktor "m"
ZS £ UN e/t zIAbschaltstrom der Sicherung
IA = 5 x IN bei Leitungsschutzschalter Klasse B,
IA = 10 x IN bei Leitungsschutzschalter Klasse C,
IA = 20 x IN bei Leitungsschutzschalter Klasse D,
IA = 10xIN bei Schmelzsicherungen £ 32A

1989 Nenne Schutzmaßnahmen gegen direktes Berühren aktiver Teile!
(Basisschutz)

· Montage außerhalb des Handbereiches
· Alle im Handbereich befindlichen aktiven Leiter müssen gegen zufälliges Berühren
geschützt sein, z.B: Betriebsisolation, Abdeckungen usw.

1990 Wo sind Schutzmaßnahmen erforderlich?

Über 65V Wechselspannung oder 120V Gleichspannung gegen Erde.

1991 Wie werden schutzisolierte Betriebsmittel gekennzeichnet?

Mit zwei ineinander liegenden Quadraten.

1992 Darf an einem schutzisoliertem Gerät ein Schutzleiter
angeschlossen werden? Warum?

Nein, wegen der Spannungsverschleppung.

1993 Was muss beim Anschluss einer dreiadrigen Anschlussleitung an
ein schutzisoliertes Gerät beachtet werden?

Im Schukostecker ist der Schutzleiter anzuschließen und im Gerät ist er so kurz
abzusetzen, dass er keine spannungsführenden Teile berühren kann.

1994 Wie hoch darf die Schleifenimpedanz (ZS) bei der
Schutzmaßnahme Nullung max. sein?
a) Leitungschutzschalter 13 A /C
b) Schmelzsicherungen 16 A

a) ZS £ UN e/t zIA = 230V / 130A = 1,8 Ohm
b) ZS £ UN/e tIzA = 230V / 160A = 1,4 Ohm
IA = 5 x IN bei Leitungsschutzschalter Klasse B
IA = 10 x IN bei Leitungsschutzschalter Klasse C
IA = 20 x IN bei Leitungsschutzschalter Klasse D
IA = 10 x IN Bei Schmelzsicherungen £ 32A

1995 Welchen Abschaltstrom errechnet sich für eine 10 A
Schmelzsicherung (Betriebsklasse "gG")?

IA = IN x 10 ergibt 10A x 10 = 100A

1996 Welcher Abschaltstrom errechnet sich für einen
Leitungsschutzschalter Type B - 13A?

IA = IN x 5 = 65A.

1997 Welcher Abschaltstrom errechnet sich für einen
Leitungsschutzschalter C - 16A?

IA = IN x 10 = 160A.

1998 Was besagt die Ausschaltbedingung bei der Schutzmaßnahme
Nullung?

Die Querschnitte müssen so stark bemessen sein, dass bei einem Fehler zwischen
Außenleiter und PE- oder PEN-Leiter mindestens der Abschaltstrom der vorgeschalteten
Sicherung zum Fließen kommt.
Beispiel: Schmelzsicherung 25A
IA = IN x 10
ZS £ UN / IA£ 230V / 250A £ 0,92 Ohm

1999 Was besagt die Erdungsbedingung bei der Schutzmaßnahme
Nullung?

Der PEN-Leiter ist nahe der Trafostation und an jedem Netzausläufer zu erden.
Der Gesamterdungswiderstand aller Betriebserder soll möglichst klein sein. (2 Ohm gilt als
ausreichend).
Netzausläufer und Abzweigungen mit mehr als 100 m.

2000 Was besagt die Verlegungsbedingung bei der Schutzmaßnahme
Nullung?

Der PEN-Leiter muss genauso sorgfältig wie die Außenleiter verlegt werden. Er darf weder
durch ein Schaltgerät einpolig unterbrochen noch durch einpolige
Überstromschutzeinrichtungen gesichert werden. Bis zu einem Außenleiterquerschnitt von
16mm2 Cu muss der PEN-Leiter den gleichen Querschnitt aufweisen. Ab 35mm2 - halber
Querschnitt. Empfehlung: immer gleicher Querschnitt. Kennzeichnung: grün/gelb

2001 Was geschieht beim Auftreten zweier Körperschlüsse an
verschiedenen Geräten der Schutzmaßnahme Schutztrennung?
a) L1 - Masse
b) N - Masse

Über die Potentialausgleichsleitung führt eine Potentialdifferenz zu einem Kurzschluss und
zum Auslösen der vorgeschalteten Sicherung.

2002 Womit wird bei der Fehlerstromschutzschaltung der Stromfluss
überwacht?

Im Summenstromwandler, durch die vom Stromfluss hervorgerufenen Magnetfelder.

2003 Was ist beim Anschluss mehrerer Steckdosen an einem Trenntrafo
zu berücksichtigen?

Die Schutzkontakte der einzelnen Steckdosen sind mit einer Potentialausgleichsleitung
untereinander zu verbinden.

2004 Wie groß darf der max. Erdungswiderstand bei der
FI-Schutzschaltung sein?

Lt. ÖVE / ÖNORM E8001-1
RA = 65V / Auslösefehlerstrom IDN bzw. RA max. 100 Ohm,
Je nachdem welcher Wert kleiner ist.

2005 Was ist die Schrittspannung und wie kommt sie zustande?

Jene Spannung, die mit einem Schritt in einem Spannungstrichter überbrückt werden kann.
Schrittspannung ist nicht linear. Sie kommt durch einen stromdurchflossenen Erder
zustande.

2006 Welche Aufgaben haben die Schutzmaßnahmen in elektrischen
Anlagen?

Menschen und Tiere gegen gefährliche Körperströme zu schützen, sowie elektrische
Betriebsmittel vor Zerstörung zu schützen.

2008 Warum darf Schutzkleinspannung (SELV) und
Funktionskleinspannung (PELV) nicht über Spartransformatoren,
Vorwiderstände oder Spannungsteiler erzeugt werden?

Es besteht keine galvanische Trennung!

2009 Für welche Spannung müssen die in
Schutzkleinspannungsstromkreisen verwendeten Leitungen
mindestens isoliert sein?

Für mindestens 250V.

2010 Welche Fehler sollen durch die Schutzleiterprüfung in einer Anlage
erkannt werden?

· Schutzleiterunterbrechung
· Führen einer gefährlichen hohen Berührungsspannung
· Schutzleiter besitzt einen zu hohen Übergangswiderstand

2012 Welche Aufgaben hat der Potentialausgleich (PA)?

Durch den Potentialausgleich sollen Potentialunterschiede (Spannungsunterschiede)
zwischen leitfähigen Teilen ausgeglichen werden.

2013 Welche Schutzmaßnahmen werden für Elektrowerkzeuge bei
Arbeiten in metallischen Kesseln oder auf Metallgerüsten
angewendet?

· Schutztrennung
· Schutzkleinspannung
· Ev. Potentialausgleich herstellen

2014 Durch welche Ursachen kann es zu gefährlichen
Berührungsspannungen führen?

· Schadhafte Isolation
· Körperschluss
· Defekte Abdeckungen

2015 Erkläre die Schutzklassen elektr. Betriebsmittel!

Klasse I: Anschluss mit Schutzleiter
Klasse II: Schutzisoliert
Klasse III: Für Kleinspannung

2017 Welche Bedingungen müssen Stecker und Steckdosen für
Schutzkleinspannung erfüllen?

· Sie dürfen nicht in Steckvorrichtungen anderer Stromkreise passen
· Sie dürfen keinen Schutzleiter haben
· Ist an der Steckdose ein Schutzkontakt vorhanden, so darf dieser nicht angeschlossen
werden

2018 Durch welche Maßnahmen wird z.B. bei elektrischen
Handbohrmaschinen oder bei Küchengeräten die Schutzisolierung
erreicht?

· Durch Isolierstoffgehäuse, die alle leitfähigen Teile umschließen
· Durch isolierende Zwischenstücke, z.B. Zahnräder aus Kunststoff

2019 Nenne typische Betriebsmittel mit Schutzisolierung!

· Elektrohandwerkzeuge
· Haushaltsgeräte
· Geräte zur Körperpflege
· Leuchten
· Steckvorrichtungen
· Leitungen

2020 Auf welchem Prinzip beruht die Schutzmaßnahme
"Schutztrennung"?

Der Verbraucherstromkreis ist durch einen Trenntrafo vom speisenden Netz getrennt.
Dadurch keine Spannung gegen Erde.

2021 Wodurch wird beim TN-Netz der Schutz bei indirektem Berühren
erreicht?

Die Körper der Betriebsmittel werden über einen PE-Leiter bzw. über einen PEN-Leiter mit
dem geerdeten Punkt des Versorgungsnetzes verbunden. Damit wird im Fehlerfalle ein
Körperschluss zu einem Kurzschluss, der die vorgeschaltete Schutzeinrichtung auslöst.

2022 Für welche Nennströme und für welche Nennfehlerströme werden
FI-Schutzschalter gebaut?

Nennströme: 16, 25, 40, 63, 100 A
Nennfehlerströme: 10, 30, 100, 300, 500 mA;
Für höhere Ströme (bis 400A) werden Fehlerstromrelais mit Durchsteckwandler verwendet.

2024 Welche Schutzarten gibt es gegen das Eindringen von
Flüssigkeiten? (Nenne mind. 5 Beispiele)

0 = kein Schutz
1 = Tropfwasserschutz (senkrecht)
2 = Tropfwasserschutz. bis 15° Neigung
3 = Sprühwassergeschützt
4 = Spritzwassergeschützt
5 = Strahlwassergeschützt
6 = Schutz gegen Überflutung
7 = geschützt gegen Eintauchen
8 = geschützt gegen dauerndes Eintauchen (Druckangabe)

2025 Welche Arten von Schutz gibt es gegen das Eindringen von
Fremdkörpern? (Nenne mind. 5 Beispiele)0 = Kein Schutz

0 = Kein Schutz
1 = Schutz gegen feste Fremdkörper > 50 mm
2 = Schutz gegen Fremdkörper > 12 mm
3 = Schutz gegen Fremdkörper > 2,5 mm
4 = Schutz gegen Fremdkörper > 1 mm
5 = Staubgeschützt
6 = Staubdicht

2026 Was bedeutet die Schutzart IP 33?

Schutz gegen Fremdkörper über 2,5 mm und Sprühwasserschutz.

2027 Was ist bei der Auswahl von FI-Schutzschaltern zu beachten?

· Richtiger Auslösefehlerstrom (30-500mA)
· Als Zusatzschutz nur 30 mA
· Charakteristik
· Richtige Vorsicherungen
· Auslösezeit
· Stoßstromfestigkeit
· Selektivität

2028 Was sind Fehlerstromschutzschalter der Bauart S oder G und wo
werden sie verwendet?

Bauart S:
Selektiv (mind. 40 ms zeitverzögert) und stromstoßfest (5kA)
Verwendung zur Reihenschaltung mit anderen Typen bei Verwendung mit
Überspannungsableiter
Bauart G:
Mind. 10 ms zeitverzögert, stromstoßfest (3kA)
Verwendung für Anlagenteile, wo hoher Fehlauslöseschutz vorgeschrieben ist (z.B.
Tiefkühltruhen, Intensivtierhaltung, Computer)

2029 Was ist bei Serienschaltung von FI-Schutzschaltern zu beachten?

· Selektivität
· Stoßstromfest
· 3 - facher Nennfehlerstrom gegenüber den nachgeschalteten FI - Schutzschaltern

2030 Für welchen Zweck dürfen laut ÖVE-Vorschrift
Spartransformatoren nicht verwendet werden?

· Schutztrennung
· Klingeltrafo
· Schutzkleinspannung
· Funktionskleinspannung

2032 Erkläre Aufbau und Wirkungsweise des FI-Schutzschalters!

· Summenstromwandler
· Auslösespule
· Schaltschoss
· Prüfeinrichtung
· Im Fehlerfall ist die Summe aller Ströme nicht Null
· Magnetisches Wechselfeld im Fe-Kern
· Spannung in der Sekundärwicklung
· Ursache für Abschaltung (Remanenzauslöser)

2033 Auf welche Art kann die Funktion des FI-Schutzschalters überprüft
werden?

Mittels Prüftaste wird über einen Vorwiderstand ein Fehlerstrom vorgetäuscht.
Schutzmaßnahmenprüfgerät.

2034 Was ist "Schutztrennung" und wo wird sie angewendet?

Schutzmaßnahme (völlig getrenntes Netz), in besonderen Gefahrenbereichen (z.B. Kessel,
enge Räume).

2035 Wo wird die Schutzmaßnahme Isolationsüberwachung
(Schutzleitungssystem) angewandt und was ist dabei zu
beachten?

Hohe Betriebssicherheit erwünscht (beim Auftreten eines Körperschlusses werden die
Betriebsmittel nicht abgeschaltet), z. B. Krankenhaus, Bergwerke. Eigene Trafostation,
Isolationsüberwachung, Potentialausgleich aller inaktiver Teile.

2036 Welche Vor- bzw. Nachteile hat die Schutzmaßnahme Nullung?

Vorteil:
· Keine niedrigen Erdungswiderstände in der Verbraucheranlage notwendig
· Einfach und zuverlässig
· Fehlerspannung meist unter 100 V
Nachteil:
· Erhöhtes Gefahrenmoment bei PEN-Leiterunterbrechung und PEN-Leiterverwechslung

2037 Was versteht man unter "Schutz gegen indirektes Berühren"?

Fehlerschutz! Das Verhindern einer gefährlichen Berührungsspannung im Falle des
Versagens des Basisschutzes (Betriebsisolation) durch eine geeignete Schutzmaßnahme
(z.B. Nullung, FI- Schutzschaltung).

2038 Wie ist der Neutralleiter und wie ist der PEN-Leiter
gekennzeichnet?

Der Neutralleiter ist hellblau und der PEN-Leiter grün/gelb.

2039 Wie groß muss die Prüfspannung bei der Messung des
Isolationswiderstandes mindestens sein?

Bis 500V Nennspannung, Prüfspannung 500V=;
über 500V Nennspannung, Prüfspannung 1000V

2040 Welche Materialien und Geräte dürfen gemäß den TAEV
Bestimmungen Verwendung finden?

Es dürfen nur Materialien und Geräte Verwendung finden die das ÖVE-Prüfzeichen oder
ein gleichwertiges tragen.

2042 Geben Sie die Raumart des Schutzbereiches 1 in Schwimmhallen
und Freischwimmanlagen an.

Es sind feuchte und nasse Räume.

2043 Welche Schutzmaßnahme ist im Bereich 2 bei überdeckten
Schwimmhallen und Schwimmanlagen zum Schutz bei indirekter
Berührung anzuwenden?

· FI-Schutz mit Zusatzschutz In = 30 mA
· Nullung mit Zusatzschutz
· Schutzkleinspannung
· Schutztrennung mit einzeln zugeordneten Trenntrafos

2044 Welche Schutzmaßnahmen sind bei Saunaanlagen anzuwenden?

· FI-Schutz mit Zusatzschutz 30 mA
· Nullung mit Zusatzschutz
· Schutzkleinspannung

2045 In welcher Schutzart müssen Baustellenverteiler ausgeführt sein?

Mind. IP 43.

2046 Nenne die Schutzmaßnahmen in landwirtschaftlichen Gebäuden
bei Fehlerschutz Nullung

ÖVE/ÖNORM 8001 - Teil 4 § 56, 1 FI-Schalter bei Fehlerschutz Nullung, 2FI-Schalter bei
Fehlerschutz FI

2047 Wie ist die Potenzialsteuerung in Stallungen anzuwenden?

Baustahlgitter unter den Viehstandplätzen mit max. 150 mm Maschenweite und mind. 3 mm
Durchmesser wird mind. 5 cm tief mit dem Fundamenterder und sämtlichen
Metallkonstruktionen untereinander und mit dem Schutzleiter verbunden. § 56 E 8001- 4§
56

2049 Welche Versorgungsspannung ist für Kinderspielzeug zugelassen?

Max. 25 V AC Effektivwert

2050 Ist ein Lack- oder Emailüberzug für die Schutzisolierung
ausreichend?

Nein, auf Grund der zu geringen Isolationsstärke und der Materialeigenschaften
ungeeignet.

2051 Was versteht man unter Standortisolierung?

Widerstandsfähige nichtleitende Abdeckung eines leitfähigen Bodens oder mit Erde in
Verbindung stehender Anlageteile innerhalb des Handbereiches.

2053 Welche Art von Transformatoren ist bei der Schutztrennung
vorgeschrieben?

Ein Trenntransformator mit galvanisch getrennten Wicklungen.

2054 Welche Maßnahmen sind vor der Messung des
Isolationswiderstandes in Starkstromanlagen zu treffen?

· Die Messung des Isolationswiderstandes ist in spannungslosem Zustand durchzuführen.
· Alle Schalter sind in Ein-Stellung zu schalten
· LS-Schalter müssen abgeschaltet, Schraubsicherungen und Verbraucher müssen
herausgenommen werden.
· Steckdosen - Feinschutz ist zu entfernen.

2055 Welche Schutzart müssen Motoren aufweisen, die in der
Landwirtschaft verwendet werden und welche Schutzart gibt IP 68
an?

Landwirtschaft: Mind. IP 44, der Klemmkasten IP 54. IP 68 bedeutet der höchste Schutz
gegen das Eindringen fester Fremdkörper und Wasser.

2056 Ist auch bei Kleinspannung in brand- und explosionsgefährdeten
Räumen eine zusätzliche Schutzmaßnahme erforderlich?

Ja, zur Verhinderung von statischen Aufladungen; Verwendung von ex-geschützten
Betriebsmitteln, eigensichere Stromkreise.

2057 Genügt eine Absperrung in Form von Gittern, Lochblechen usw.
als Schutz gegen direktes Berühren?

Ja, wenn ein Berühren spannungsführender Teile nicht möglich ist.

2058 Wie müssen Abdeckungen und Schutzgitter beschaffen sein?

Mechanisch widerstandsfähig und nur mit Werkzeug demontierbar.

2059 Wie muß bei Schutztrennung für mehrere Betriebsmittel die
Potenzialausgleichsleitung gekennzeichnet werden?

Grün/gelb.

2060 Wo dürfen Steckdosen in Arbeitsgruben von Garagen angebracht
werden?

Bis max. 50 cm unterhalb der Oberkante der Arbeitsgrube mit zusätzlichem mechanischen
Schutz zB. Vertiefung

2955 Was ist Basisschutz?

Schutz gegen direktes Berühren.

2956 Was ist Fehlerschutz?

Schutz bei indirektem Berühren.

2957 Was ist Zusatzschutz?

· Ergänzende Maßnahme zum Schutz von Personen und Tieren
· FI-Schalter 30 mA
· Potentialausgleich

2958 Was versteht man unter einem Kurzschluss?

Niederohmige Verbindung zwischen zwei Außenleitern, R klein, I groß.

2959 Was versteht man unter einem Körperschluss?

Verbindung zwischen stromführendem Leiter und dem geerdeten Anlagenteil (Körper).

2960 Was versteht man unter Erdschluss?

Verbindung von stromführenden Leitern und Erde.

Please allow access to your computer’s microphone to use Voice Recording.

Having trouble? Click here for help.

We can’t access your microphone!

Click the icon above to update your browser permissions above and try again

Example:

Reload the page to try again!

Reload

Press Cmd-0 to reset your zoom

Press Ctrl-0 to reset your zoom

It looks like your browser might be zoomed in or out. Your browser needs to be zoomed to a normal size to record audio.

Please upgrade Flash or install Chrome
to use Voice Recording.

For more help, see our troubleshooting page.

Your microphone is muted

For help fixing this issue, see this FAQ.

Star this term

You can study starred terms together

NEW! Voice Recording

Create Set