NAME

Question types


Start with


Question limit

of 37 available terms

Advertisement Upgrade to remove ads
Print test

5 Written questions

5 Matching questions

  1. Die Köpfe der Figuren, die mit „Löwe" und „Spiegelbild" beschriftet sind und der Kopf der Figur, die sich im linken oberen Bildviertel befindet
  2. Standlinienbild
  3. Warzen, Flicken, Zähne, Blubberbläschen, Feuer mit Holz
  4. Muskeln, Kostüme (v.a. Batman-Maske mit Fledermausohren, Wonder Womans goldener Stirnreif, Superman-Symbol auf der Brust), magisches Lasso von Wonder Woman
  5. Bei der Sonne
  1. a
    Bei welcher Figur in diesem Bild handelt es sich um eine anthropomorphe Darstellung?
  2. b
    Was wird in der Zeichnung als Tastfigur dargestellt?
  3. c
    Wie nennt man die Art der räumlichen Konzeption/Darstellung des Bildes als Gesamtraum?
  4. d
    Welche exemplarischen Details sind an der Hexe und ihrer Tätigkeit zu finden?
  5. e
    Nenne mindestens zwei exemplarische Details, die sich im Bild finden lassen?

5 Multiple choice questions


  1. Was lässt sich über die räumliche Darstellung des Bildes sagen?

  2. Auf welche exemplarische Details wurden in diesem Ausschnitt besonders geachtet? Nenne mindestens drei Details.

  3. Wie wird gezeichnet um einen Konflikt mit der Tiefendimensionalität zu vermeiden?

  4. Wie wird der Fischschwarm tiefenräumlich dargestellt? Und welcher Phase der Zeichenentwicklung ist dieses Blatt zuzuordnen?

  5. Auf welche Art der Raumaufteilung weist die Anordnung der Bildelemente hin?

5 True/False questions

  1. Standlinienbild
    Auf welche Art der Raumaufteilung weist die Anordnung der Bildelemente hin?

          

  2. Schemaphase (7 Jahre) Erläuterungen: Der Versuch einer Darstellung als Mitteilungsform wird durch die Verwendung der Schrift in den Fenstern deutlich. Jedem Käfer wird dadurch ein Fenster und somit ein Zimmer in dem Haus zugewiesen.
    Welche Elemente des Bildes betonen besonders den Versuch einer Darstellung mit Mitteilungsgehalt?

          

  3. Räumlichkeit besteht "lediglich" auf der Fläche, d.h. sie wird durch oben/unten sowie rechts/links erzeugt, was typisch für ein Standlinienbild in der Schemaphase ist. Überschneidungen werden konsequent vermieden, weil das Kind auf Prägnanz, Klarheit und Überschaubarkeit bedacht ist. Die Flächen berühren sich auf dem Bild zwar, aber überlappen sich nicht. Weder Wolken, Dinos, Landschaft, Lavafunken und Eier in den Nestern überschneiden sich.
    Welche typischen Motive der Schemaphase werden hier schematisch dargestellt? Nenne mindestens drei.

          

  4. Schräge Leiter, „fliegendes" Gerüst ohne Standlinie, versch. Überschneidungen (Leiter vor dem Fenster rechts, Eimer vor Leiter links, Menschen vor der Wand).
    Welche typischen Motive der Schemaphase werden hier schematisch dargestellt? Nenne mindestens drei.

          

  5. Am Schiebegriff, der gestreiften Decke rechts und dem Kinderwagen-Gestell. Beim Gestell und dem rosa Bären kommt es zu Überschneidungen. Bei der Decke, die über den Schiebegriff hängt, wird allerdings eine Überdeckung vermieden.
    Wo finden sich Ansätze einer tiefenräumlichen Darstellung und wie werden diese versucht umzusetzen?