NAME

Question types


Start with


Question limit

of 37 available terms

Advertisement Upgrade to remove ads
Print test

5 Written questions

5 Matching questions

  1. Die Köpfe der Figuren, die mit „Löwe" und „Spiegelbild" beschriftet sind und der Kopf der Figur, die sich im linken oberen Bildviertel befindet
  2. Die Sonne (gelb und rot) und das Herz (rot)
  3. Es lassen sich mehrere exemplarische Details erkennen: Die Würmer und Äpfel in den Schnäbeln der Vögel, Vögel haben jeweils drei Zehen und drei Haare auf dem Kopf, drei Vogelbabys befinden sich im Nest des Baumes, blonde, lange Haare des Mädchens, blaues Kleid des Mädchens.
  4. Wolken, Blumen, Bäume, menschliche Figur, Standlinienbereich
  5. Schräge Leiter, „fliegendes" Gerüst ohne Standlinie, versch. Überschneidungen (Leiter vor dem Fenster rechts, Eimer vor Leiter links, Menschen vor der Wand).
  1. a
    Was wird in der Zeichnung durch die Lokalfarbe dargestellt?
  2. b
    Welche Ansätze zur Darstellung von Räumlichkeit (im Sinne von Raumtiefe) sind in diesem Bild zu finden?
  3. c
    Was wird in der Zeichnung als Tastfigur dargestellt?
  4. d
    Auf welche exemplarische Details wurden in diesem Ausschnitt besonders geachtet? Nenne mindestens drei Details.
  5. e
    Welche typischen Motive der Schemaphase werden hier schematisch dargestellt? Nenne mindestens drei.

5 Multiple choice questions


  1. Nenne mindestens zwei exemplarische Details, die sich im Bild finden lassen?

  2. Welche Merkmale der Vorschema-Phase und Schemaphase weist in diesem Bild die Sonne auf?

  3. Aufgrund welches Darstellungsprinzips lässt sich die Biene so eindeutig als Biene erkennen?

  4. Wie wird der Himmel dargestellt?

  5. Welcher Phase der Zeichenentwicklung ist diese Malerei zuzuordnen?

5 True/False questions

  1. Räumlichkeit besteht "lediglich" auf der Fläche, d.h. sie wird durch oben/unten sowie rechts/links erzeugt, was typisch für ein Standlinienbild in der Schemaphase ist. Überschneidungen werden konsequent vermieden, weil das Kind auf Prägnanz, Klarheit und Überschaubarkeit bedacht ist. Die Flächen berühren sich auf dem Bild zwar, aber überlappen sich nicht. Weder Wolken, Dinos, Landschaft, Lavafunken und Eier in den Nestern überschneiden sich.
    Welche typischen Motive der Schemaphase werden hier schematisch dargestellt? Nenne mindestens drei.

          

  2. Die Zehen sind nach dem Prinzip der Addition angefügt. Weitere Stellen u.a.: Baumkrone auf Baumstamm gesetzt; Arm/Ärmel an Körper angesetzt; Hand an Arm/Ärmel angesetzt; Zunge an Mund angefügt usw.
    Was lässt sich über die räumliche Darstellung des Bildes sagen?

          

  3. Anthropomorphisierung / Vermenschlichung
    Bei welcher Figur in diesem Bild handelt es sich um eine anthropomorphe Darstellung?

          

  4. Standlinienbild
    Welche Anordung der Figuren ist auf diesem Bild aus der Vorschema-Phase zu erkennen?

          

  5. Es handelt sich um ein Standlinienbild.
    Was lässt sich über die räumliche Darstellung des Bildes sagen?