24 terms

rhetorische figuren

STUDY
PLAY

Terms in this set (...)

alliteration
repetition desselben konsonaten am anfang versch. worte im satz
(winterwinde wichen dem wonnemond)
anapher
wiederholen eines wortes am anfang von aufeinanderfolgenden sätzen / teilsätzen
(das wasser rauscht, das wasser schwoll)
anspielung
versteckter hinweis auf zusammenhang / person, die der adressat kennt
(ich brauche ihnen nicht zu sagen)
antithese
gegenüberstellung von ideen / wörtern
(heiss geliebt & kalt getrunken)
archaismus
gebrauch einer alten / ungebräuchlichen form
(abhold, allezeit, blümerant, junger)
chiasmus
entsprechende paare werden nicht parallel sondern in umgekehrter folge gebraucht
(sie wissen nicht was sie wollen & wollen nicht was sie wissen)
ellipse
verkürzte satzkonstruktion
(ohne wenn & aber)
epipher
wiederholen eines wortes / satzes am ende von aufeinanderfolgenden sätzen / teilsätzen
(ich lieb es nicht das fremde land, ich hass es fast das fremde land)
euphemismus
beschönigung, ersetzung eines unangenehmen ausdrucks durch weniger verletzenden
(ethnische säuberungen, entsorgungspark, arbeitsplätze auslagern)
geminatio
wiederholung desselben wortes direkt nacheinander zum intensivieren
(der schlaue, schlaue kerl)
hyperbel
übertreibung zur betonung
(todmüde, blitzschnell)
inversion
umstellung von satzgliedern, abweichend vom normalen sprachgebrauch
(unendlich ist die jugendliche trauer)
ironie
untersch. bedeutung von aussage der worte. durch zusammenhang wird klar, dass das wort anders gemeint ist
(du bist mir aber ein schöner freund)
klimax
anordnen von worten in anschwellender stärke
(eifrige, übereifrige, allzueifrige)
litotes
verneinung des gegenteils --> positiv
(das hat er nicht schlecht gemacht)
metapher
bildlicher wortgebrauch
(nussschale)
neologismus
wortneuschöpfung
(gerechtigkeitslücke)
lautmalerei
wörter imitieren natürliche klänge
(grunzen, quietschen)
oxymoron
wiedersprechende aussagen nacheinander folgend
(finstere sonne)
personifikation
vermenschlichung
(revolution frisst kinder)
pleonasmus
überflüssige wörter zur verstärkung
(neu renoviert)
rhetorische fragen
scheinfrage
(wer glaubt denn noch daran.?)
synästhesie
verschmelzung mehrer sinneseindrücke
(ihre bunden lieder singend)
vergleich
verbindung durch wie / als
(wie ein feld... / dicker als ein elefant)