17 terms

GSPB Fragen Griechenlands Kolonien

STUDY
PLAY

Terms in this set (...)

Wo stieg im antiken Griechenland die Bevölkerungszahl im Laufe der Zeit stark an?
in Poleis
Was entstand durch den Anstieg der Bevölkerungsanzahl in den Poleis?
eine Überbevölkerung
Was geschah in Dürrejahren?
Es kam zu Missernten und Hungersnöten.
Was war in Dürrejahren knapp?
das Wasser
Was machten die Bewohner daher in Dürrejahren?
Sie suchten neuen Land zum Besiedeln.
Wie bezeichnet man heute diese Wanderbewegung?
große Kolonisation
Wer bezeichne diese Wanderbewegungen heute so?
Historikerinnen und Historiker
Waren alle Griechen durch wirtschaftliche Gründe gezwungen auszuwandern?
nein
Warum wanderten einige Griechen aus, wenn sie nicht durch wirtschaftliche Gründe gezwungen waren?
Sie suchten das Abenteuer in der Ferne oder wollten einfach ein neues Leben beginnen. Einige wurden aber auch verbannt.
In welchem Zeitraum gründeten die griechischen Auswanderer zahlreiche neue Niederlassungen?
vom 8. Jahrhundert bis zum 6. Jahrhundert v. Chr.
Was ist eine Kolonie?
eine Tochterstadt
Mit wem waren diese Kolonien, also Tochterstädte wirtschaftlich eng verbunden?
mit den Mutterstädten der Auswanderer
Zu was wurden diese Kolonien sehr schnell?
zu Handelspunkten
Was machten die Handelsleute?
Sie handelten zwischen den Mutterstädten und den Kolonien und brachten ebenfalls die neuen Nachrichten mit.
Wie nannte man das, wenn eine Kolonie eine eigene Kolonie gründete?
Enkelstädte
Was verband all die Menschen aus den Mutterstädten, Tochterstädten und Enkelstädten?
Sie sprachen alle griechisch, lebten wie in Griechenland und feierten dieselben Feste.
Welche Kolonien gab es bei der großen Kolonisation?
Kolonie Phokäas
Kolonie Korinths
Kolonien Milets
Kolonien anderen Ursprungs