Anatomie

STUDY
PLAY

Terms in this set (...)

Nennen Sie die 7 Knochen der Orbita
Jochbein
Stirnbein
Keilbein
Tränenbein
Siebbein
Gaumenbein
Oberkiefer
Was ist das Bellsche Phänomen?
Augenverdrehung nach oben 15° nach außen
Zählen Sie die Funktionen der Augenlieder auf.
Schutz vor Fremdkörpern und mech. Einwirkung
Schutz vor Licht
Schutz vor Austrockung der HH und Bindehaut
Verteilfunktion der Tränenflüssigkeit
Visuelle Aufgabe durch optokinetische Lidschläge
Bildung von Sekreten
Erkären Sie den Tränenfilm. Mit Skizze.
Die Conjunktiva ist in 3 Abschnitte unterteilt. beschreiben Sie diese.
Conjunktiva tarsi:
Sie kleidet die Innenseite der Lider aus und ist fest mit dem Tarsus verbunden. Sie beinhaltet sehr viele Blutgefäße.

Conjunktiva fornicis:
Übergangsfalten von C.tarsi zur C. bulbi


Conjunktiva bulbi:
Liegt auf der Sklera auf, ist nur am Limbus und am Fornx verwachsen. Es sind Blutgefäße vorhanden, die bei Reizfreiheit nicht auffällig sind.
Um ein Zusammenfalten bei Lid- und Blickbewegungen zu verhindern, sind in diesem Teil der Conjuktiva transparente Stützfasern eingebettet.
Änderungen der Tränenzusammensetzung und -menge
Hormonpräparate
hoher Cholesterinspiegel
Krankheiten (zB Diabeitis)
Stress (hoher Adrenalinspiegel)
Schwangerschaft
Dry Eye Symptom z.B. Keratitis sicca
Rauchen
Vitamin A Mangel
Funktionen des Tränenfilms.
Versorgung der HH(Sauerstoff, Glucose etc)
Abtransport von Abfallstoffen (Kohlendioxid etc)
Ausspülen von Fremdkörpern und Zellresten
Keimbarriere
Geitmittel für die Lieder und Augenbewegungen
Schutz vor Austrocknung
Stabilisierung des oH-Wertes
Glättung der HH-Oberfläche, optische Funktion
Drüsen und ihre Funktion am Lid
Meibom´sche Drüse
Lipiddrüsen, die im Tarsus eingebettet sind

Wolfring´sche /Krausesche
akzessorische Tränendrüse

Zeis´sche Drüsen
halten die Wimpern hydrophob u. elastisch

Moll´sche Drüsen
halten die Wimpern hydrophob u. elastisch
Aufbau der Lider
Aufbau des Hornhautgewebes
Abwehrtrias
Gelangen Fremdkörper, chem. Stoffe usw. ins Auge so setzt als Schutzmaßnahme so setzt als Schutzmaßnahme der sog. Abwehrtrias ein.

reflektorischer Tränenfluss = Epiphora

krampfhafter Lidschluss = Blepharospasmus

Empfindung bis hin zu Schmerzen = Dolor
Myosis
verkleinerung der Pupille
Mydriasis
Vergrößerung der Pupille
Aufbau der Netzhaut
Aufbau der Aderhaut
Verteilung der Rezeptoren auf der NH
1.Fovea, höchstaufgelöstes Sehen
2.Parafovea, Zapfen und Stäbchen, gutes Farben und Dämmerungssehen
3.Peripherie, überwiegend Stäbchen gutes Nachtsehen
Aufbau Zapfen und Stäbchen
10 Schichten der Netzhaut
1.Sclera
2.Choroidea
3.Bruchsche Membran
4.Pigmentepithel
5.Photorezeptoren
6.Äußere Grenzmembran
7.Äußere Faserschicht
8.Innere Körnerschicht
9.Innere Faserschicht
10.Ganglienzellenschicht
11.Ganglienzell-Axone
12.Innere Grenzmembran
Mouches volantes / Rußregen
Beschreibt die Wahrnehmung von schwarzen bewegten Punkten oder schlieren. Es ist die Folge lokaler Glaskörperveränderunge (andrere Brechzahl) GK-Einblutungen oder durch Reste der Hyloidalgefäße bedingt.
Kammerwasser:
Brechzahl
Produktionsort
Brechzahl n= 1,336
wird im Ziliarkörper über die Blut-Wasser schranke aus Kapillare gewonnen.
Normaler IOD 10-21mmHG, Tagesschwankungen 5-6mmHG
Höchstwerte häufig Nachts oder in frühen Morgenstunden
Weg des Kammerwassers
Sehbahnen und mögliche Gesichtsfeldausfälle
Skizzieren Sie den Querschnitt der HH und geben Sie die jeweiligen Schichten an.
1. Epithel
2.Basalmembran
3.Bowmann´sche Membran
4.Stroma
5.Descemetschet´sche
6.Endothel
Zeichnen und beschreiben Sie den Aufbau der Endothelschicht.
Das Epithel ist die vorderste Schicht der Cornea. SIe macht 1/10 der dicke der HH aus (50-65µm).
Sie besteht aus 5-7 verschiedenen nicht verhornenden Zellen. SIE WERDEN NACH IHRER FORM IN 3 VERSCHIEDENE TYPEN UNTERTEILT.

-teilungsfähige Basalzellen
-Flügelzellen
-Platten / Dachzellen

Die Basalzellen wandern langsam an die Epitheloberfläche. während der Wanderung werden Sie breiter und flacher.
->Flügelzellen

Auf diese folgen 2 lagen stark abgeflachte Platten/Dachzellen.
->Oberflächenzellen

Die Oberflächenzellen werden nach einer gewisen Zeit abgetragen. Die Lebensdauer einer Epithelzelle beträgt 5-7 Tage.
Welches sind die Aufgaben des Endothels?
-Abgrenzung zum Kammerwasser
-Entquellung des Stromas durch Wasserpumpen in den Zellen
-Barrierefunktion
-Regulation des Stoffwechsels zw. Cornea, Tränenflüssigkeit und Kammerwasser
Beschreiben Sie den Aufbau und die Bestandteile des Stromas.
Macht 90% der Dicke der Cornea aus und besteht aus Kollagenfibrillen. Gebündelt ergeben Kollagenfibrillen eine Kollagenfaser. Alle Fasern einer Richtung bilden eine Lamelle. alle Lamellen kreuzen sich ziemlich senkrecht zueinander. Anzahl der Lamellen im Stroma 2-300.
Daraus folgt, dass das Stroma als eine Art Gitter gesehen werden kann. In den Zwishcenräumen der Kollagenfasern befindet sich die Kittsubstanz GAG (Glykos-Amino-Glykane) GAG kann fast unbegrentzt H2O binden. Nur bei einem H2O Gehalt von 78% bleibt die Struktur erhalten und die Hornhaut transparent. Keratozyten produzieren GAG und Kollagen und behebn Schäden.
In welchen HH-Schichten bleiben bei einer Verletzung Naben zurück bzw in welcher nicht?
In allen Schichten bleiben Narben zurük bis auf das Epithel, da dieses ständig erneuert wird.
Wie lauten die Fachausdrücke für die Schließung und Öffnung der Pupille? Benennen Sie die beteiligten Muskeln mit lateinischen Namen.
Schließlung Myosis -> m.sphincter pupillae (innerviert vom para sympathicus)

Öffnung Mydriasis -> m. dilatator pupillae
(innerviert vom Sympathicus)
Beschreiben Sie den Vorgang der Akkomodation und Desakkommodation.
Akkommodation
Durch konraktion der Zilliarmuskulatur vermindert sich der Zug auf die Zonularfasern. Dadurch formt sich die Linsen kugeliger, die Radien der Linsen werden kleiner und Sie wirkt stärker. Die Linse ist immerzu bestrebt sich zusammenzuziehen und kugeliger zu machen. Der Zug der Zonularfasern auf die Linse verhidert das jdoch.


Desakkommodation
sind die Zilliarmuskeln entspannt sorgt die elastische Aderhaut und die Bruch´sche Membran für Zug an den Zonularfasern und die AL verflacht sich.
Wo liegt die Choreoidea und welche Aufgaben hat Sie?
-Die Choeoidea besteht hauptsächlich aus einer Schicht großer Gefäße + Kapillarschicht.
-Durch Vielzahl an Gefäßen stärkster Blutfluß im ganzen Körper.
-Regulierung der Temperatur
-Ernährung der äußeren Netzhautschichten
-Gegenspieler der Ziliarmuskulatur
Sie liegt zwischen Sklera und Retina
Welche besonderen Stellen der Retina kennen Sie? Geben Sie dazu eine kurze Beschreibung.
Papille/ Blinder Fleck/ Weißer Fleck /Sehnervenkopf
Hier sammeln sich alle Axone und verlassen durch die Siebplatte den Bulbus.Die Siebplatte bildet die Durchstoßungsstelle durch die Sklera.

Ora Serrata
Übergangsteil von der sehenden zur blinden Stelle der Netzhaut. Her werden die Rezeptoren immer plumper und kürzer.

Gelber Fleck / Makula Lutea
3-5mm großer Bereich. mögliche Gelbfärbung durch eingelagerte Pigmente. Im Zentrum der makula nicht klar abgegrentzt finden wir die Foveola.

Netzhautgrube/ Fovea Centralis
Trichterförmige vertiefung durch an den Rand verlagerte Schaltzellen.
Direkte Verschaltung mit Ganglienzellen
höchste Dichte an Zapfen.
Skizze über die Verteilung der Stäbchen und Zapfen.
gestrichelt Zapfen
durchgezogen Stäbchen
Skizzieren und beschriften Sie den Aufbau der Augenlinse.
Aufgaben des Kammerwassers?
Das Kammerwasser enthält Nährstoffe für Linse und Hornhautendothel und dient mit seinem Gehalt an Immunfaktoren und seiner Zirkulation der Entfernung potentiell schädigender Wirkstoffe aus dem Augeninneren.

Das Verhältnis von Produktion zu Abflussmenge des Kammerwassers bestimmt den Augeninnendruck.