138 terms

Übungen Stilistik

Fachbegriffe und Kontrollfragen zu Wolf Schneiders "Deutsch für Profis".
STUDY
PLAY
Ochsentrott
Häufung von Hauptsätzen. Mehr als zwei Hauptsätze nebeneinander werden bezeichnet als Hackstil oder auch als ...
Silbenschleppzug
Viel zu lange Wörter werden bezeichnet als Buchstabenburg oder ...
Schachtelsatz
Ein Satz wie der folgende wird bezeichnet als ...
"Es traf sich, daß der Junker eben, mit einigen muntern Freunden, beim Becher saß, und, um eines Schwanks willen, ein unendliches Gelächter unter ihnen erscholl, als Kohlhaas, um seine Beschwerde anzubringen, sich ihm näherte." (aus: H. v. Kleist, Michael Kohlhaas)
Manierismus
gekünstelt, pathetisch, schwülstig
Zwangskoppelung
Die allzu lange währende Ehe eines Substantivs mit dem immer selben Adjektiv: dunkle Ahnung, bitterer Ernst, goldene Mitte.
Abtönungspartikel
auch: Füllwörter. ja, halt, eben, denn, doch sind zu streichen.
Adjektivitis
Diese Wortart sollte besonders vorsichtig verwendet werden. Jedes gestrichene ... ist ein Gewinn! Bei einer Häufung von ... spricht man auch von ...itis.
Angemessenheit
"Kriterium für die Beurteilung eines Textes im Hinblick auf das jeweilige
Anglizismus
Englisches Fremdwort.
Aptum
Begriff aus der Rhetorik für Angemessenheit.
Doppelpunkt
Wird gebraucht bei: Einleitung der direkten Rede, Entschachtelung der Schachtelsätze.
Doppelte Verneinung
"Die Mannschaft hat das Spiel nicht verloren." Soll vermieden werden, da sie nur Verwirrung bringt.
Ellipse
Auslassung eines Wortes, das nicht aus dem Kontext ergänzt werden kann. Diese Satzart sollte in erörternden Texten vermieden werden.
falscher Zwischensinn
Es darf kein falscher ... aufgebaut werden.
Flickwort
Synonym für Füllwort
Floskel
abgewetzte ...
Fremdwörter
Aus einer anderen Sprache entlehntes Wort. Stilistisch schlecht, wenn ein deutsches Synonym existiert.
Funktionalstil
"Für einen bestimmten gesellschaftlichen Kommunikationsbereich typische Verwendungsweise sprachlicher Mittel (Stilzüge und Stilelemente);
Funktionsverben
unpräzises Verb, welches rein grammatikalischen Zwecken dient (Bsp.: machen, tun)
Individualstil
"Gesamtheit der individuellen Charakteristika in der Verwendung
Jargon
Begriffe oder Teilsätze, die von einer beruflich, gesellschaftlich oder kulturell abgegrenzten Menschengruppe verwendet werden.
Klemmkonstruktion
"Das Haus, das an der Straße, die nach Göttingen führt, liegt, wird abgerissen."
Klemmkonstruktion
auch: Partizipialgruppe oder Nominalklammer. "Das an der mit vielen Bäumen gesäumten Strasse stehende Haus.
Klischee
Eingefahrene Denkschemen oder vorgeprägte Ausdrucksweisen, die allgemeine Vorurteile ausdrücken.
Kohärenz
"Sinnzusammenhang eines Textes, seine inhaltlich-semantische bzw.
Komparativ
"Zweite Steigerungsstufe des Adjektivs. Der ... dient v. a. zum Vergleich zweier Gegenstände oder Handlungen. Er sollte vorsichtig verwendet werden, da er schnell schreiend wirkt. (Das ist besser als das. Hoc melius illo.)
manipulative Worte
Bsp.: nur, knapp, drohen und fast vermeide. Falsche Leserführung.
Metapher, abgedroschene
Vorsicht mit abgedroschenen Metaphern!
Ochsentrott
Störende Folge kurzer Hauptsätze. Auch Hackstil oder Zwergstil genannt.
Papierdeutsch
Schwieriges und komplizierte Deutsch, das vor allem Behörden verwenden.
Partizipial-Konstruktion
Ein Verb wird als Adjektiv verwendet.
Plusquamperfekt
Besser Präterium verwenden.
prodesse et delectare
Nützen und ergötzen!
Satzgirlande
Eine Form des Schachtelsatzes. Vollständige Nebensätze sind an die einzelnen Satzglieder eines Hauptsatzes angehängt.
Semikolon
Verbindung zwischen Aussagen. "Nicht so beiläufig wie das Komma, aber nicht so hart wie der Punkt."
Sentenz
Sinnspruch; kurze, treffende, oft antithetisch formulierte Aussage, die den Leser zum Weiterdenken anregt. Eine gute Möglichkeit für einen ersten Satz.
Spreizverben
"vergegenwärtigen, beinhalten"
Stilelement
"Jedes sprachliche Mittel, das in einem Text- und Stilzusammenhang zur Ganzheitlichkeit des Stils beiträgt."
Stilfigur
siehe unter Tropen
Stilzug
"(auch: Stilprinzip, Stilmerkmal); Vermittlungsinstanz zwischen Stilelement und Stilganzem; charakteristische Gestaltungsprinzipien eines Text- und Stilganzen, z. B. sachlich, bildhaft, abstrakt, unpersönlich"
Streckverben
Sprachliche Einheit, die aus einer Verbindung eines Funktionsverbs mit einer Substantivgruppe oder einer Präpositionalgruppe besteht.
Substantivitis
Häufung von Nomen (Substantiven), die als störend empfunden werden.
Superlativitis
... sind schreiend! Vorsicht mit ..., ja sogar dem Komparativ.
Superlativitis
Begriffe wie Jahrhundertwinter, extremst tunlichst vermeiden!
Synonym
gleichbedeutendes Wort
Tarnwörter
verschleiern die negative Bedeutung eines Wortes
Telegrammstil
Umstände und Begebenheiten, in sprachlich knappster Form verfassen
Top-down-Strategie
"(von oben nach unten); konzeptuell gesteuerte (erwartungsgeleitete) Sprach- und Textverarbeitung. Deduktives Vorgehen."
tote Verben
Es gibt, es hat, sich befinden. Solche Verben heissen ...
Tropen
"Wort- und Stellungsfiguren der antiken Rhetorik; Inventar vom normalen Sprachgebrauch abweichender sprachlicher Mittel, ursprünglich zum Ausschmücken einer Rede, allgemein eines Textes (zur Herstellung des Ornatus); unterschieden nach Figuren des Ersatzes,auch: lexikalischen Figuren (= Tropen) und syntaktischen Figuren"
Verlegenheitswörter
Synonym für Füllwörter
Weitschweifigkeit
Breite, Ausführlichkeit eines Themas
Wortsümpfe
sind trockenzulegen.
Ziffern und Zahlen
Ersteres bezeichnet eines der Symbole 1-9 und 0. Das Zweites bezeichnet eine bestimmte Anzahl von etwas, also eine aus jenen Symbolen bestehende Menge.
Zunftjargon
Behördenchinesisch ist tabu. Vermeide gehäufte Fachwörter und Anglizismen.
Zwangskoppelung
Die allzu lange währende Ehe eines Substantivs mit dem immer selben Adjektiv: dunkle Ahnung, bitterer Ernst, goldene Mitte
Zwangssynonym
Zwanghafte, nicht originelle Suche nach einem gleichbedeutenden Wort, z.B. "Dickhäuter" für Elefant oder "Nilland" für Ägypten.
Phrase
umgangssprachlich als Synonym für einen Gemeinplatz oder eine Floskel
Stil
In der Sprache handelt es sich bei ... um diejenigen Merkmale einer Äußerung oder eines Textes, die nicht die Bedeutung betreffen, sondern nur die Art und Weise, wie diese Bedeutung versprachlicht wird.
Banalitätschwelle
Nicht zu einfache Sätze.
Hackstil
Eine Reihung kurzer Sätze.
Erster Satz
Im ... soll es gelingen, die wenigen Wörter mit Substanz oder mit einer Erwartungsspannung zu erfüllen.
Hauptsatz-Stil
Der ... ist leichter zu verstehen, als ein Stil mit Schachtelsätzen, jedoch auf die Dauer nicht attraktiver.
Hauptsachen in Hauptsätze
Bsp: Es trifft sich, dass ich im Lotto gewonnen habe.
Satzgirlande
Bsp: Das Haus, das an der Strasse nach Göttingen liegt, wird, noch bevor der Frost einsetzt, abgerissen.
Partizipial-Konstruktion
Satzungetüm wegen Partizipien wie z.B. "liegenden" und "abgehenden"
Nominalgruppe
Satzungetüm wegen Häufung von Substantiven
Einbettung
Satzungetüm wegen einem eingeschobenen Satzteil (aus dem sich auch ein Relativsatz machen liesse)
Klemmkonstruktion
Bsp: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.
Vorsicht mit Fremdwörtern
Anwendungen anstatt Applikationen
Weg mit den Anglizismen
Verwaltung anstatt administration
Wähle passende Wörter
essen anstatt sich ernähren
Vorsicht mit Synonymen
Hund anstatt Köter (abwertend)
Achtung mit Verweisungen
Ersterer, Letzterer, jener, dieser
Wiederholung schafft Überblick
„Das Bewegliche malet das Feste stärker als dieses das Bewegliche."
Genitiv verwenden
der Vater des Sohnes
Vorsicht vor gesuchten Stabreimen
„Gulasch, Geigen und Genossen"
Doppelpunkte in idealen Situationen
„Man bedenke: Durch das Weglassen der..."
Verständnis
Was bringen Worte mit hohem Bekanntheitsgrad?
Aufmerksamkeit
Warum soll man die Erwartungen von Hörern und Lesern mässig verletzen und ihrem Verstand eine mässige Anspannung zumuten?
Redundanz
Je nachdem, was ich zu sagen habe, wem ich es sage und in welcher Situation ich es sage, muss ich keine, wenig oder viel ... anbieten.
Redundanz
Je komplizierter das Thema ist, über das ich meine Leser informieren möchte, umso mehr ... ist erlaubt.
kurz
Welche Eigenschaft sollten erste Sätze haben?
Subjekt vor Objekt
In welcher Reihenfolge sollten Objekte gegenüber dem Subjekt auftreten?
Auftakt
Die meisten Musikstücke beginnen nicht mit einem Paukenschlag, sondern mit einem ... .
Umklammerungsgesetz
"Peter hat seinem Vater im Garten geholfen.": "hat" und "geholfen" umklammern das Objekt
Ausklammern
Mittfeld des Satzes ins Nachfeld schieben
Subjekt vor Objekt
Das Subjekt steht weit genug vorn beim Satz
Nebensätze
Anhängen um Schachtelsatz zu vermeiden
Klemmkonstruktionen zerschlagen
Die Faustregel: "Nebensätze Anhängen!"
Ochsentrott
Zwei Hauptsätze hintereinander ohne Nebensätze
Füllwörter
.... machen sich mündlich in einer Weise breit, die auch Präzise Redner erschreckt sobald sie die Tonbandanschrift ihrer freigehaltener Rede lesen.
Modewörter und Klisches
ausgeleierte Floskeln die ihnen auf der Zunge liegen
Abtönungspartikel
aber, also, ausnahmslos, praktisch
AHA-Erlebnis
im Idealfall mündet der Text in eine Aussage, die so eindeutig ist, dass sie sich in einem Satz erzählen lässt.
Unnützes weglasses
der Nicht genug zu sagen hat, soll schweigen!
dreifache Verneinung
Was ist an folgendem Satz unschön: „Ebenso wenig gibt es unter den Fraktionen dieses Hauses keine, die nicht friedenswillig oder friedensfähig wäre."
dreifache Verneinung
Was ist an folgendem Satz unschön: „Wie wild er schon war, als er nun hörte, dass der Prinz dich jüngst nicht ohne Missfallen gesehen!"
doppelte Verneinung
Was ist an folgendem Satz unschön: „Ich werde dir nichts sagen, wenn du nicht bitte sagst."
die Tabelle
Was soll man laut Schneider statt des Knäuels verwenden?
nicht nur - sondern auch - Und überdies
Setzen Sie ein: „Um Manager zu werden muss man ... Führungskompetenzen mitbringen, ... einen guten Schulabschluss machen. ... sollte man über Sozialkompetenz verfügen."
Sowohl die - als auch der - wie auch das
Setzen Sie ein: „... Strassenarbeiter ... Manager ... Hausmädchen sind von der Konjunktur abhängig."
Punkt
Welches Satzzeichen gehört an das Ende des Satzes: „Ich habe Salat, Milch, Eier und Butter eingekauft"
Doppelpunkt
Welches Satzzeichen gehört an die mit % gekennzeichnete Stelle: „Ich habe folgende Dinge eingekauft% Salat, Milch, Eier und Butter."
Gedankenstrich
Welches Satzzeichen ist unnötig: „Ich habe - wie ich dir bereits gesagt habe - nichts getan."
Missverständnisse vermeiden
Die Opec-Konferenz droht zu scheitern. (Kap.4)
Satzungetüme vermdeiden
." Einige verbale Bekundungen dürfen uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Realitäten des Arbeitens heute in der Großen Koalition und die Realitäten, wie sie einträten, wären andere Mehrheiten zustande gekommen denn die mit der Sozialdemokratie, dass diese Realitäten anders wären als diese wohlmeinenden - das will ich unterstellen - und wohlklingenden Worte." (Kap.4)
Fahrlässige Wortwahl
And dem Warnstreik haben sich knapp/fast 100000 Leute beteiligt. (Kap.4)
Zunftjargon vermeiden
Das Grossgaffeltopsegel ist schwer zu bedienen. (Kap.5)
Zunftjargon vermeiden
ambivalente Aktionsproblematik (Kap.5)
Überflüssige Mitteilungen
Der deutsche Bauernverband hat sich gegen Subventionskürzungen in der Landwirtschaft gewandt. (Kap.6)
Einfachheit
kurze Sätze, geläufige Wörter, Anschaulichkeit (Kap.6)
Ziffern
Was nicht exakt, genau gemeint ist, wird nicht in ... geschrieben.
Ziffer
Fremdwort für Zahlenzeichen
Zahl
Steht die Menge im Zentrum wird eine ... geschrieben.
Metapher
Bildliche Darstellung eines Begriffs, Beispiel Wüstenschiff
positiv
Als ... wird eine Metpher gesehen, wenn sie mit alten Worten das neue sagt oder unbekanntes veranschaulicht.
negativ
Als ... wird eine Metapher gesehen, wenn sie als bloser Redeschmuck verwendet wird.
Rhythmus
Durch Wechsel von langen und kurzen, betonten und unbetonten Silben, entsteht ein ... . Es ist die Kunst, ihn massvoll zu dosieren.
Blankvers
Fünfhebiger Jambus
Präfixen
Wörter mit ... werden auf der zweiten Silbe betont. Beispiel: bestimmen, ersetzten.
Tautologien
Weisser Schimmel, schwere Verwüstungen etc. sind ... und sollten vermieden werden.
Superlative
... wie „die bisher verheerendste Katastrophe" sollten vermieden werden.
Elternhaus
Adjektivitisübung: Statt „elterliches Haus" besser ...
Gesellschaftsordnung
Adjektivitisübung: Statt „gesellschaftliche Ordnung" besser ...
Alpenflora
Adjektivitisübung: Statt „alpine Flora" besser ...
Imperfekt
Nur in einem Fall ist das ... in der Überschrift vernünftig: Wenn eine weit zurückliegende Vergangenheit nachträglich bekannt geworden ist. (Hitler wollte auch Island besetzen).
Plusquamperfekt
Das ... verursacht doppelt verschachtelte Vorvergangenheiten, wird oft falsch verwendet und ist ein gestelztes Tempus.
Infinitiv
Der ... ist hässlich, wenn einer zweiter von einem ersten abhängt: „Grund genug für den DGB-Vorstand, dem Gewerkschaftsnachwuchs zu verbieten, sich dem Aufruf anzuschliessen."
Infinitiv
Der ... ist falsch, wenn er eine bereits gemachte Aussage tautologisch wiederholt: „Die Fähigkeit, Englisch sprechen zu können.
pars pro toto
Nicht alles zu sagen gehört zur Dichtkunst. Deshalb liebt die Sprache das ...
Tarnwörter
„Kernkraftwerk, Solidarität, Befreiungsbewegung, preiswert, billig etc.". Enthülle die ...
Rücksicht
Imponiervokabeln: Statt „Rücksichtnahme" besser ...
Aufgabe
Imponiervokabeln: Statt „Aufgabenstellung" besser ...
Schweigen
Imponiervokabeln: Statt „Bewahren strengsten Stillschweigens" besser ...
Relativsätze
Welche Nebensätze dürfen nicht gehäuft vorkommen?
Der Mann, der dort hinten steht, wo sich das rote Auto befindet, ist mein Vater.
dass Sätze
Welche Nebensätze dürfen nicht gehäuft vorkommen?
Ich bin dafür, dass wir mehr zahlen, dass wir aber auch mehr dafür erhalten.
zu Infinitiv Sätze
Welche Nebensätze dürfen nicht gehäuft vorkommen?
Er fährt in den Urlaub, um sich zu erholen, um nachher wieder fit zu sein.