Only $35.99/year

Terms in this set (25)

Def nach Ursache
-traumatische Fraktur
-pathologische Fraktur
-Ermüdungsbruch
DEF nach Frakturart:
- Vollständige Fraktur
-Unvollständige Fraktur
-Offene Fraktur
-Geschlossene Fraktur

Sichere Frakturzeichen:
- Instabilität
- Achsenfehlstellung
-Deformität
-Verschiebung
-Achsenknick
-Krankhafte Beweglichkeit
-Krepitation
-Sichtbare Fragmente
- Torsionsabweichung
- Seitenverschiebunh
-Längsverschiebung

Keine sicheren Frakturzeichen
-Schwellung oder Blutung

Offene Fraktur Klassifikation:
grad 1: Durchspießung von innen, Hautläsion<1cm
2: ausgedienter Haut - Weichteilschaden größer als 1 cm
3: ausgedienter Weichteilschaden unter Einbeziehung der Haut, Muskulatur und Gefäß - Nerven - Bahnen

Primäre Heilung:
-direkte Heilung
- Wenig Narbengewebe
-keine Kallusbildung
- Absolute Stabilität komplett ohne Instabilität
- Keine Narbe
- Keine Form Veränderung
Sekundäre Heilung:
- Indirekte Heilung
- Kalus Bildung

Therapie:
- Operativ (bei Erwachsenen) konservativ (bei Kindern)
- Länge, Achse und Torsion müssen stimmen
Konservativ: teilweise aufwändiger und schwieriger als OP
Indikationen: stabile Frakturen, schlechte Allgemeinzustand, hohes OP - Risiko, Kinder

Positive Aspekte:
- Kein Infektionsrisiko
- Keine Implantat Entfernung
- Keine Belastung durch Operation
- Kein Implantat versagen
Positive Aspekte Operation:
- Exakte anatomische Reposition
- Bewegungsstabilität
- Belastungsstabilität
- Vermindert das Thromboserisiko
- Keine Fraktur Krankheit
- Bessere Pflegemöglichkeit


Ziel:
Komplette Wiederherstellung von Form und Funktion Grundprinzipien: Reposition, Retention, Rehabilitation

Diagnose:
Anamnese, klinische Untersuchung, Röntgen, c't, MRT
*Zahl und Anordnung Muskelbäuche
*Form
*Faserstruktur
*Fasertyp
*Zahl der bewegten Gelenke

Rote MF:
*Aerober Stoffwechsel
Slow-twitchFasern
*Langsam Zuckens
*Reich an Myoglobin und Mitochondiren
*Neigt zur Verkürzung

Weiße MF:
*Aerober Stoffwechsel
*Fast-Twitch- Fasern
*Schnellzuckende Fasern
*Weniher Myoglobin und Mitochondiren
*Atrophiert schnell (Verkümmert schnell)

Diagnose:
*Anamnese
*Sonografie, Kernspin
*Röntgen nur bei knöchernen Verletzungen
*Rasche Diagnose wichtig

Klassifikation
1a ermüdungsbrdingte Muskelverhärtung
1B Muskelkater
2a Rückenbedingte neuromuskuläre Muskellässion
2b Muskulärbedingte neuromuskuläre Muskellässion
3aMuskelfaserriss
3b Muskelbündelriss
4 kompletter Abriss

Therapie
- Sofortiger Stopp der Belastung
- Nicht dehnen und beanspruchen
- Keine zu früher Belastungsaufnahme
- Kühlen, Kompressionsverband, hoch lagern

Durchführung des muskulären Belastungsprogramm in Form von:
1. isometrische Anspannungsübung ohne Krafteinsatz
2. isometrische Belastung mit leichtem Krafteinsatz
3vorsichtig dynamisches Muskelzraining im schmerzfreien Bereich
4.dynamische Bewegung mit zunehmendem Krafteinsatz
5. Dehnen
6.langsam zunehmende Aktivierung und Belastung des verletzten Muskels
7.sportartspezifisches Training

Häufig:
-Hamstrings
- Adduktor

Ursachen:
-Dysbalance Angonist/Antagonist
-Beckenverkippen
-Erhöhte Spannung in Hamstrings
-Muskelverhärtung und Überlastungsschäden
-Kraft überschreitet die Elastizitätsgrenze des Muskels
-hohe exzentrische Belastunh
-selten direkte Verletzkg
-Meist Übergang zur Sehne

Prävention:
-Akupunktur
-Aufwärmprogramme
-Eiskammer
-Exzentrisches Krafttrain
-Kältebad
-Kinesiotaping
- Kompressionstherapie
-Neuromuskuläre elektrische Stimulation